Uncategorised

Telefonische Beratung

 

Wie bei jeder Beratung, die die Aidshilfe Bochum e.V. leistet, unterliegen die Mitarbeiter auch bei der telefonischen Beratung der Schweigepflicht.
Wenn Sie Fragen haben und bei uns anrufen, brauchen Sie nicht Ihren Namen zu nennen.


Die bundesweite Telefonberatung der AIDS-Hilfen in Deutschland ist unter der  einheitlichen Rufnummer 0180 33 19411 (9 Ct./Min. aus dem deutschen Festnetz) zu erreichen. Beratungszeiten sind Montag bis Freitag von 9:00 bis 21:00 Uhr, samstags wie sonntags von 12:00 bis 14:00 Uhr.

Wenn Sie ausdrücklich eine/n Mitarbeiter/in der Aidshilfe Bochum sprechen möchten , können Sie das natürlich gerne zu den Geschäftszeiten (Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 13:00 Uhr) oder im Café und Begegnungszentrum enJoy (Dienstag bis Freitag von 15:00 bis 18:00 Uhr) unter der Rufnummer 0234 51919 tun.

 

In den Räumen der immunologischen Ambulanz im St. Josef-Hospitals in Bochum bieten wir Ihnen eine Sprechstunde an.

Ob sie sozialrechtliche Fragestellungen, seelische Probleme und Krisensituationen oder Fragen zu Infektionsrisiken und Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten haben, ich informiere und berate Sie gerne.

Mein Name ist Anja Wolff und ich bin langjährig erfahrener Beraterin im Aidshilfebereich.

 

Mein Beratungsangebot können Sie jede Woche dienstags wahrnehmen. Ich freue mich auf sie!

Sie können schon jetzt ihren persönlichen Termin direkt in der immunologischen Ambulanz unter 0234/509-2334 reservieren.

Eine Beratung bei der Aidshilfe Bochum e.V. kann telefonisch, persönlich oder per E-Mail erfolgen. Für alle Beratungsangebote gilt, dass Ihre Anfrage von uns vertraulich, kompetent und solidarisch behandelt wird.

Unsere Berater stehen Ihnen allgemein bei Fragen zu Safer Sex, HIV, AIDS oder sexuell übertragbaren Krankheiten zur Verfügung.

Wir beraten und unterstützen Menschen mit HIV und ihre An- bzw. Zugehörig in Lebenssituationen, die für sie belastend und nicht eigenständig lösbar sind. Aus unseren Erfahrungen handelt es sich um folgende Oberthemen:

  • Umgang mit der eigenen HIV-Infektion (u.a. Diagnoseverarbeitung, medikamentöse Behandlung, Einnahmetreue, Krankheitsverschlechterung)
  • Umgang mit dem Stigma HIV (u.a. Outing oder Geheimhaltung im Beruf, gegenüber Familie und Freundeskreis)
  • Arbeits-, Sozial-, Asyl- und Schwerbehindertenrecht
  • Gestaltung von sozialen Beziehungen (u.a. Partnerschaft, Familie, Freundschaft)
  • Belastung durch soziale Isolation
  • Umgang mit psychischer Erkrankung und (u.a. Depression und akute Belastungsreaktionen)

 Wir besitzen aber auch die Kompetenz, sie bei speziellen Bedüfrnissen an geeignete Stellen weiter zu verweisen.Weitere Informationen zu unserem Beratungsangebot finden Sie auf den folgenden Seiten.

 

Beratung Coaching Skype-Coach E-Mail Telefon

Ich biete Ihnen eine kompetente personzentrierte Beratung und Klärungshilfe zu folgenden Themen:

  • sozialrechtliche Fragestellungen (z.B. Hartz IV, Rente)
  • seelische Probleme und Krisensituationen
  • Probleme in der Partnerschaft, Familie und sozialem Umfeld
  • Umgang mit der Infektion im Alltag und im Arbeitsleben
  • Infektionsrisiken und Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen
  • HIV und Kinderwunsch
  • Gestaltung einer Patientenverfügung.

 

Mein Credo:
Immer wieder befinden sich Menschen in Situationen, die sie stark belasten und aus denen sie allein keinen Weg finden. Dies kann besonders im Verlauf eines Lebens mit einer chronischen Erkrankung wie der HIV Infektion auftreten. Fragen zum Umgang mit der Infektion in Partnerschaft und Familie, sowie im Arbeitsleben, zur Medikamenteneinnahme, zu rechtlichen und sozialen Aspekten stehen dabei häufig im Vordergrund.
Ich lege Wert auf eine entspannte Atmosphäre und nehme mir gern Zeit für Ratsuchende. Ich bin mir bewusst, dass es in der heutigen Zeit oft darauf ankommt, schnelle Lösungen zu finden, möchte den Menschen jedoch eher die Möglichkeit bieten, im persönlichen Gespräch sich selbst und ihre Motive besser zu verstehen und einen eigenständigen Weg für die weitere Lebensgestaltung zu finden. Deshalb ist eine wertschätzende, akzeptierende und empathische Haltung für mich die Basis meines beraterischen Handelns.

 

Zu meiner Person:-

  • Zertifizierte personzentrierte Beraterin nach C. Rogers
  • Dipl. Entspannungs-Pädagogin
  • Mitarbeiterin der Aidshilfe Bochum e.V.

 

Ich biete Ihnen:

Einzel- oder Paarberatungen

Bei mir können Sie persönliche Fortschritte zu folgenden Themen machen:

  • Umgang mit PartnerIn, Familie und dem sozialem Umfeld
  • Entwicklung von beruflichen und privaten Perspektiven
  • Umgang mit der eigenen HIV-Infektion und der Diagnoseverarbeitung
  • Umgang mit der eigenen Sexualität
  • Umgang mit emotionalen Belastungen
  • „Queer“e Themen

 

Mein Credo:
Im Leben läuft nicht immer alles rund:
Manchmal ist man alles andere als zuversichtlich. Das kann ganz unterschiedliche Gründe haben, z. B. Probleme mit der eigenen HIV-Infektion, in der Familie, der Partnerschaft, im Beruf oder bei der ganz persönlichen Entwicklung. Ich möchte Ihnen durch meine fortschrittsorientierte Beratungsform, eine sinnvolle Unterstützung bei Schwierigkeiten in diesen Bereichen sein. Ich möchte Ihnen dabei helfen, Ihre Ziele klarer zu sehen und sich Schritt für Schritt darauf zu zu bewegen. Ich möchte gemeinsam mit Ihnen individuelle Lösungen für Ihre Probleme erarbeiten, die an Ihren Wünschen, Hoffnungen und ihrer Lebenssituation ausgerichtet sind.

Zu meiner Person:

  • Zertifizierter „Lösungsfokussierter Berater“ nach Insoo Kim Berg und Steve de Shazer
  • Trainer und Dozent zur Lösungsfokussierten Kommunikation
  • Mitarbeiter der Aidshilfe Bochum e.V.


Ich biete Ihnen:
Persönliche Gespräche in Einzel, Paar- und anderen Mehrpersonenkonstellationen in der Aidshilfe oder nach Anmeldung in meiner Sprechstunde - donnerstags von 12:00 bis 14:00 Uhr - in der immunologischen Ambulanz des St. Josef-Hospitals.

Seite 5 von 8

Unser Newsletter


Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie alle Themen rund um unsere Einrichtung!



Go to top